Nampu - Hilfe für Tamil Nadu e.V.

Rad

Neujahrsgruß 2018

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder von Nampu e.V.,

wir grüßen euch und Sie ganz herzlich zum neuen Jahr und wünschen allen ein gesundes und glückliches Jahr 2018.

Wie üblich wollen wir auch diesmal eine kleine Rückschau auf unsere Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr halten. 2017 war insofern ein besonderes Jahr, als dass wir unser zehnjähriges Vereinsjubiläum feiern konnten. Im Oktober 2007 wurde Nampu damals auf Initiative der Mitfahrenden der Studienfahrt Indien 2006 des Andreanum gegründet. Die vier Vorstandsmitglieder sind seit dieser Zeit dabei.

Um dieses Jubiläum in der Schulöffentlichkeit des Andreanum bekannt zu machen, war der Vorstand auch mit einem Stand auf dem Schulfest, das zum Abschluss der Projektwoche im September veranstaltet wurde, dabei. Der angebotene Mango-Lassi wurde gut verkauft, der Erlös ging auf das Vereinskonto. Ebenso konnten wir uns über eine Spende von 252 Euro vom Erlös der Projekte der fünften Klassen freuen.

Im September fand auch unsere jährliche Mitgliederversammlung statt, bei der der Vorstand neu gewählt werden musste. Alle Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Auf dieser Versammlung konnte auch eine kleinere Satzungsänderung beschlossen werden, bei der eine geringfügige Formulierung verändert wurde. Dieses war aus Sicht des Finanzamtes notwendig geworden. Die Satzungsänderung wurde durch das Amtsgericht beurkundet und somit stand der erneuten Anerkennung der Mildtätigkeit des Vereins durch das Finanzamt nichts mehr entgegen.

Für das dieses Jahr steht im Juni wieder ein Sozialer Tag am Andreanum an. Wir hoffen erneut auf tatkräftige Arbeit der Schüler/innen. Unsere indische Partnerin Ms. Hilda hat uns um Unterstützung für den Bau einer Krankenstation neben der von Nampu finanzierten Kindertagesstätte gebeten. Dafür ist jedoch zunächst wiederum der Erwerb eines Grundstückes notwendig. Alleine mit unseren Mitteln werden wir diesen Bau nicht realisieren können, aber wir hoffen, einen großen Teil dazu beitragen zu können.

Danke für eure und Ihre Mitgliedschaft und die Beiträge und Spenden im vergangenen Jahr und herzliche Grüße vom Nampu Vorstand

 

Freude über die Eröffnung der Kindertagesstätte – November 2015

 

 

 

 

 

 

 

Dank der kontinuierlichen Unterstützung durch unsere Mitglieder und das Gymnasium Andreanum in Hildesheim sind über die Jahre 25.000 € zusammengekommen.

Mit diesem Geld war es uns nicht nur möglich, den Kauf des Baugrundstückes für die Kindertagesstätte zu finanzieren, sondern im Anschluss daran auch den Bau selbst. Nun ist es soweit: Einzug!

Dafür bedanken wir uns an dieser Stelle bei Ihnen allen ganz herzlich auch im Namen unseres indischen Partners.

 

Jahresbericht 2014 – Der Soziale Tag geht in die nächste Runde!

 

Nachdem im Sommer 2012 auf Anregung von Nampu – Hilfe für Tamil Nadu e.V. das erste Mal am Gymnasium Andreanum ein Sozialer Tag veranstaltet worden war, fand dieser am 29. Juli dieses Jahres nun das zweite Mal zugunsten unseres indischen Partners, dem Betsy Elizabeth Trust, statt.

Dieser Trust betreibt in Südindien Kindertagesstätten für Kleinkinder, denen während ihrer Zeit in den Einrichtungen eine erste schulische Bildung sowie grundlegende Regeln der Hygiene vermittelt werden. Des Weiteren kümmert sich der Trust auch um Erwachsenbildung, die z.B. das Ziel hat, auf die gesundheitlichen Schäden von offenen Kochstellen in geschlossenen Räumen aufmerksam zu machen.

2011 traten unsere indischen Partner mit der Bitte an uns heran, sie bei Kauf und Bau einer Kindertagesstätte finanziell zu unterstützen, da sie gezwungen wären, die lediglich angemieteten Räumlichkeiten einer ihrer Einrichtungen zu verlassen. Die kontinuierliche Unterstützung des Andreanums in den letzten Jahren – sei es durch Kollekten aus Schulgottesdiensten oder sei es durch Spenden durch die Cafeteria –ermöglichte es uns, unserem Partner in Indien 2012 zunächst den Kauf des Grundstückes sowie anschließend den Beginn des Baus der neuen Kindertagesstätte für bis heute ca. 12 000 € zu finanzieren. Bis zur Eröffnung der Kindertagesstätte im kommenden Frühjahr werden vermutlich noch weitere 6000 bis 8000 € für die Fertigstellung des Gebäudes und die Inneneinrichtung notwendig sein.

Dank der regen Beteiligung am diesjährigen Sozialen Tag, der eine Summe von mehr als 8500 € einbrachte, werden wir die noch notwendigen Beträge ebenfalls aufbringen können. Dafür möchten wir uns bei allen, die mitgemacht oder in irgendeiner anderen Form zum Gelingen der Aktion beigetragen haben, ganz herzlich auch im Namen des Betsy Elizabeth Trust bedanken.

Der Bau des Kinderheims schreitet voran

 

 

 

 

 

 

 

Wie auf diesen Ende 2013 aufgenommenen Bildern unschwer zu erkennen ist, packen alle tatkräftig mit an, damit einer baldigen Eröffnung nichts mehr im Wege steht. Nampu konnte mit den Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen, den Cafeteria-Spenden des Andreanums und der Kollekte vom Weihnachtsgottesdienst Anfang 2014 eine weitere Spenden über 5.000 Euro auf den Weg bringen. Damit ist der Baufortschritt gesichert. Nun geht es an die Ausstattung. Deshalb hoffen wir beim sozialen Tag am Andreanum in diesem Jahr erneut auf eine tatkräftige Unterstützung der Schüler!

 

Der Bau kann beginnen – Mai 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 20. Mai 2013 wurde die Grundstücksurkunde offiziell unterschrieben und der Kaufvertrag abgeschlossen.

 

Ein Grundstück ist gefunden!

 

 

 

 

 

 

 

Mrs. Hilda, die Leiterin des Betsy Elisabeth Trusts, steht in konkreten Verhandlungen zum Kauf eines Grundstücks. Diese Fotos sandte sie uns Anfang November 2012 zu. Auf dem noch unbebauten Land soll sobald wie möglich das neue »Good Shepherd Crèche« entstehen. Die von uns gesammelten Spenden reichen für den Kauf voraussichtlich aus, sodass wir auf einen baldigen Baubeginn hoffen.

 

Ein ganz herzliches Dankeschön …

richtet Nampu e.v. an alle, die 2012 den Sozialen Tag unterstützt haben: die Eltern, Kollegen und die Schulleitung, vor allem aber natürlich an alle Schülerinnen und Schüler, die durch ihre Arbeit und ihr Engagement die Durchführung des Sozialen Tages überhaupt erst möglich gemacht haben.

Viele Klassen haben vollzählig oder fast vollzählig an der Aktion teilgenommen und vielfältige Arbeiten in Betrieben und im Familien- oder Freundeskreis geleistet. Durch euren Einsatz konnte die fantastische Spendensumme von 9481,46 Euro erzielt werden!

Damit ist unser Ziel, den Kauf eines Grundstückes für den Bau einer neuen Kindertagesstätte finanzieren zu können, erreicht und es bleibt sogar noch Geld für einen Beitrag zum Gebäude übrig.

 

Ein neues Grundstück für das »Good Shepherd Crèche« – August 2012

Das neue „Good Shepherd Crèche“ nahe Tranquebar, an der Westküste Südindiens, ist momentan in einem Gebäude untergebracht, dessen Besitzer die Räumlichkeiten selbst nutzen möchte. Daher ist langfristig der Erwerb eines neuen Grundstückes im Ort angedacht, auf dem ein neues Gebäude errichtet werden soll. Wir unterstützen den Betzy Elizabeth Trust daher vorerst mit einer Zuzahlung zu den zusätzlich anfallenden Mietkosten, um im Sommer 2012 das neue Grundstück zu kaufen und den weiteren Fortbestand des Creches zu ermöglichen. Unterstützen Sie uns!

 

Sozialer Tag am Andreanum 2012

Der Nampu e.V möchte zum Ende des Schuljahres 2011/12 am Andreanum am 16. Juli 2012 einen sozialen Tag veranstalten. Die Schüler suchen sich für einen Tag eine Tätigkeit und spenden ihren Lohn an den Verein. Mit dieser Aktion stellen alle Beteiligten ihr soziales Engagement unter Beweis und können darüber hinaus individuell davon profitieren. Der finanzielle Erlös dieser Schulveranstaltung dient der Realisierung von Projekten des Vereins zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern in Südindien.

Die Schüler haben die Möglichkeit, einen Tag lang eine Arbeit ihrer Wahl auszuüben – im Bewusstsein, dass ihr Gehalt der Unterstützung von weniger privilegierten Altersgenossen in Südindien dient. Mit der Suche, Wahl und Ausführung ihres Jobs können sie praktische Erfahrungen für das spätere Berufsleben sammeln. Sie haben dabei die freie Wahl, ob sie einen bestimmten Job ausprobieren oder bei Freunden und Verwandten im privaten Umfeld arbeiten.

Der Schule unterstreicht mit dieser Aktion ihr christliches Selbstverständnis und bietet den Schülern eine weitere Möglichkeit ihre "Fähigkeiten und Kräfte in einem sinnerfüllten und verantworteten Leben" (siehe Schulprofil) zu entfalten. Mit dem Spendenziel wird die besondere Partnerschaft des Andreanums mit Südindien durch den Austausch mit der Kodaikanal International School und dem Nampu Verein, betont. Außerdem wird auf die Internationalität der Schule verwiesen und Wege aufgezeigt, wie Engagement im Schulalltag und darüber hinaus aussehen kann.

Die Unternehmen bekommen an diesem Tag Unterstützung durch motivierte Schüler. Sie lernen engagierte junge Menschen kennen und können ihnen einen Einblick in ihre Tätigkeiten vermitteln. Je nach Fähigkeiten der Schüler und Möglichkeiten des Arbeitgebers können durch Hilfstätigkeiten eigene Angestellte entlastet oder durch aktive Mitarbeit direkt unterstützt werden. Art und Umfang der Arbeit sind dabei individuell verhandelbar, sollen natürlich beiden Seiten nützen und Freude bereiten.

Der Verein möchte Projekte realisieren, die mit den Spenden von Gottesdiensten und den Mitgliederbeiträgen alleine nicht finanzierbar sind. Dieses öffentlich zu kommunizieren und zu realisieren, ist Hauptziel der Aktion. Darüber hinaus soll die Verknüpfung von Schule und Verein verbessert werden, da Nampu nach wie vor von dieser Kooperation lebt und die Schule bereichert.

Mit dem positiven Beschluss des Schulvorstands vom 4. Oktober steht einem sozialen Tag am Andreanum zu Gunsten von Nampu nichts mehr im Wege. Nun gilt es dieses Ereignis sorgfältig vorzubereiten wobei wir auf die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder, der Schulgemeinschaft und der Unternehmen in der Region hoffen.

 

Laden sie hier unseren Flyer herunter.